Menü Filterkriterien
   

Das Städtchen Limburg

Die ehemalige Festungsstadt Limburg liegt in der Nähe der Gileppe-Talsperre und des Hertogenwald und ist für Besucher besonders attraktiv. Dieses Landstädtchen hat seinen ganzen Charme früherer Zeiten und ein bemerkenswertes Architekturerbe bewahrt.

Auf der Place Saint-Georges, die nun als „wichtiges Erbe der Wallonie“ unter Denkmalschutz steht, ist noch immer die Atmosphäre des 18. Jahrhunderts spürbar, und die malerischen Gassen und der mit Weserkieseln gepflasterte Platz verzaubern den Besucher.

Am Weg entlang der alten Stadtmauer liegt die gotische Kirche Saint-Georges aus dem 15. Jahrhundert, die derzeit restauriert wird. Von hier aus genießt man eine großartige Aussicht auf das Wesertal, die Hochebene von Herve und die Dörfer Bilstain, Dolhain, Goé und Hévremont.

Auch die Kirche Saint-Lambert im Dorf Goé mit ihrem romanischen Taufbecken aus dem 12. Jahrhundert und ihren Fenstern mit Glasmalereien ist besonders sehenswert. Das alte Rathaus von Limburg wird „Arvo“ genannt und kann besichtigt werden. Im Erdgeschoss befinden sich ein historischer Saal und ein Modell von Limburg im Jahr 1632. Außerdem finden von Mai bis September im ersten Stock prächtige Ausstellungen plastischer Kunstwerke statt.

Limburg besticht auch mit seinen typischen kleinen, schön restaurierten Häusern mit üppigem Blumenschmuck, und mit seinen beschilderten und markierten Wanderwegen, auf denen der Besucher die benachbarten Weiler entdecken kann.

Diese einzigartige Stadt zählt seit dem Frühjahr 2016 zu den „schönsten Dörfern der Wallonie“. Warten Sie nicht mit einem Besuch!