Das Museum der Schönen Künste und der Keramik

Museum der schönen Künste und der Keramik (Musée des Beaux-Arts et de la Céramique), gegründet 1884 von Jean-Simon Renier im ehemaligen „Hôpital nouveau“ (1661), stellt eine Keramiksammlung vor, die nach Umfang, Qualität und Vielfalt der Stücke zu den schönsten Belgiens gehört. Unter den Titeln „Chine de commande“ („Aus China auf Bestellung“) und Compagnie des Indes“ („Indische Compagnie“) werden Stücke vorgestellt, die im 17. und 18. Jahrhundert vor der Erfi ndung des ersten europäischen Porzellans in Meissen (Sachsen) nach Europa importiert wurden.


Fayencen und Steingut sind mit blauer (Vasen oder Teller aller Größen) und polychromer (Krüge, Tiere und Blumen) Delfter Ware bestens vertreten.


Zum Abschluss dieses künstlerischen Ausfl ugs taucht der Besucher in die völlig andere Atmosphäre älterer und zeitgenössischer europäischer Gemälde ein.


Virtueller Besuch (360 °) hier

  • Seminarräume
  • Garderobe
  • Sanitäranlagen

Info visit

  • M

    Montags, mittwochs und samstags von 14:00 bis 17:00 Uhr

    Sonntags von 15:00 bis 18:00 Uhr

    Zahlreiche Wechselausstellungen

  • 1:30
  • Durchgehend freie Besichtigungen für Einzelpersonen
  • 1:30
  • Führungen für Einzelpersonen auf Anfrage
  • Freie Besichtigungen für Gruppen auf Anfrage
  • Pädagogische Besichtigungen
  • Rue Renier, 17
  • 4800 Verviers
  • Belgique
  • 50.5953
  • 5.86715
  • 11

Sprache(n)

Sprache(n) Französisch

Prices

  • Aufpreis

    Wochenend: kostenlos für alle